Wöchentliche Marktinformationen Dienstag, 26. Januar 2021

USA/Welt

USA/Welt:

AgroConsult erhöhte die brasilianische Maisernte von 108,8 auf 109 Mio.t, demnach sollen zwischen 4,5 Mio.t - 5 Mio.t Mais im Januar für den Export zu verfügen stehen, in einer vorherigen Schätzung ging man von 4,5 Mio.t aus. In den USA sollen für die kommende Ernte 38,12 Mio. ha Mais angebaut werden, das wäre zum Vorjahr eine Steigerung von 1,38 Mio. ha. Die Sojaaussaat erhöhte IHS Market/Informa zum Vorjahr um 2,8 Mio.ha auf 36,46 Mio. ha. 

 

Starke US-Maisverkäufe nach China unterstützen heute die Märkte!

Europa

In Europa konnten sich nach Mars die Frosttoleranz im Vergleich zum Dezember deutlich verbessern, lediglich im süd-osten Europas liegt die Frosttoleranz aufgrund der milderen Temperaturen unter dem Durchschnitt der vergangenen Jahre

Schwarzmeer-Region

Schwarzmeer:

Für die russische Ernte 2021/22 erhöhte SovEcon die Weizenprognose von zuletzt 76,8 Mio.t auf 77,7 Mio.t. (2020/21 85,9 Mio.t). Begründet durch eine Verbesserung der Bodenfeuchte. Der Beschluss einer Exportobergrenze von 24 Mio.t für Mais aus der Ukraine dürfte keinen Einfluss haben, erwartet wurden bisher Exporte von 23,5 Mio.t.