USA/Welt

Der Wetterbericht der nächsten 5-Tage zeigt wenig bis kein Regen über Europa oder den US Mais/Soja Regionen. Trotzdem belasten die anhaltenden Spannungen um Taiwan zwischen China und den USA nicht nur den Energiesektor sondern schüren auch die Sorge vor geringeren US Soja/Mais Exporten nach China. Im Juli Importiere China 7,88 Mio.t Sojabohnen das sind 0,9 Mio.t weniger als im Juli 2021. 

Europa

Das französische Agrarministerium schätzt die eigene Weizenernte auf 33,9 Mio.t, damit wurde die Schätzung gegenüber dem Vormonat zwar angehoben, dennoch sind das 1,5 Mio.t weniger als im Vorjahr. Bedingt durch die anhaltende Trockenheit wird die Maisproduktion niedriger  erwartet, 12,7 Mio.t, im Vorjahr waren es 15,5 Mio.t.,

Schwarzmeer-Region

Russlands Agrarberatungsstelle IKAR erhöhte seine Schätzung der russischen Weizenernte um 4,5 Mio.t auf 95 Mio.t. begründet durch deutlich bessere Erträge in Zentralrussland und der Volga Region. In Zentral Russland ist letztes Jahr ein Großteil des Weizens erfroren, entsprechend gering viel die Ernte 21/22 mit 75 Mio.t aus. Damit würde die russische Weizen ernte 20 Mio.t höher als im Vorjahr und rund 10 Mio.t höher als die Rekordernte vor zwei Jahren ausfallen. Das USDA gab in der letzten Schätzung die Ernte noch mit 81,5 Mio.t an. Eine Anpassung am Freitag ist zu erwarten.